Nachtrag :)

 

Der Krankenrap

Eiterbatzen, Rotzenase

Ohrenschmerzen, volle Blase

Fieber bis zum kollabieren

Ich krieche hier auf allen Vieren.


Schlafen kannst du voll vergessen

Der Weg zum Klo wird nachgemessen.
Dreimal, Viermal, sitz ich dann

Verschwitzt und fertig

In meinem Kahn. (In meinem Kahn – uhu – yeah)

Hohe Stimme: Der Kraaaaaaaankenrap

Bis sie dann endlich mal kapieren,

Tiefe Stimme: „Oh shit she could krepieren.“
Neben Pferdeface sitzt sie im car (wiehihihihier)
Fenster runter – Anne denkt:“Na wunderbar“
(TÜR ZU! HIER ZIEHTS! Bodo Wartke)


Paul solo: Säds wandorfuhl

In der Emergency angekommen

Fühlt sie sich recht benommen,

Ausländischer Arzt gibt Tabletten,

die sie erstmal vorm krepieren retten.

Dann heißts wieder warten nicht für lang

Der deutsche Arzt nimmt mich dran.

Antibiotika heißt mein neuer Schatz

Es geht Bergauf ratzfatz

Ich fühl mich besser, noch nicht fit

Aber bald bin ich wieder n Hit.
Also macht euch keine Sorgen,

Bald bin ich bei euch geborgen.

Ich liebe und vermisse euch,

sonst würdsch nich schreim son Zeuch.



So... Also jap. Ich war, wie hier hier raus lesen konntet, in der Notaufnahme am Sonntag, weil mein Ohr mal wieder furchtbar weh getan hat und noch Fieber und Schüttelfrost und Schweißattacken dazu bekam. Naja unter Tränen gings dann ins Krankenhaus.
War aber muss ich mal so sagen, sehr interessant ins englische Krankenhaus zu fahren.

Es ist hässlich. Es ist poooootthässlich. Also da is ja auch Psychatrie und alles mit drin. Hinter der Notaufnahme. Aber wer da gesund werden will, den soll mir mal jemand zeigen. Hospital Charing Cross in Hammersmith heißt das. Also falls das jemand mal sehen will im Internet. Sicher möglich zu finden.
Nun gut. Drin angekommen, wars dann aber doch so wie in Deutschland. Ich musste mich also anmelden und sagen, bei welcher Surgery (Praxis) ich registriert bin und welchen Arzt ich da hab. Da das aber letztes Jahr irgend ein komischer Ausländer mit unverständlichem Nachnamen war, konnte ich denen das leider auch nicht sagen. Ich finds auch immer wieder spannend, wie die meinen Namen aufrufen Am Sonntag wurde ich einmal als: „Ännie Lüdsärd“ und einmal als „Änn Lasserd“ aufgerufen. Schon ganz witzig, weil man immer genau hin hören muss, um seinen eigenen Namen zu daraus zu erkennen.
Naja, der erste Möchtegern-Doktor durfte mich nur 2 Minuten durchchecken. Der hat also Fieber gemessen und in mein Hälslein geschaut. Ich hatte also Fieber und Hals. Hat er mir gleich Tabletten zum Schmerzlindern und Fieberwegmachen gegeben.
Dann musste ich warten bis ich nochmals aufgerufen wurde zum examinieren.
Das ging aber doch ganz fix. Pip hat in der Zeit eine Freundin in der Psychatrie besucht, die Suizidgefährdet ist. Die Arme. Die is echt total cool eigentlich. Sie war mal hier für dinner und sie kommt ursprünglich aus Australien. Naja... jedenfalls haben die das in England nicht gut unter Kontrolle, weil sie es dort auch schafft, sich selbst zu verletzen.
AAAAAAber ich hab gewartet. Und dann war ich auf einmal auch schon dran. Und dann fragt mich Doctor Hess: „What's wrong with you?“

Anne: „I think I got an ear-infection“

Doc: „Are you from Germany“

Anne: „Yes. Why?“ (Dachte schon, Engländer haben sowas nich.. )

Doc: „Na dann können wir auch in Deutsch weiterreden.“

Anne: „Na das ist erleichternd.“

Doc: „Lass mich mal in deinen Hals schauen.... A...“

Anne: „Chrz Chrz … Äh... A...“

Doc: „Ieeeeeh...“
Anne: „Chrz... Was? Belegte Zunge?“
Doc: „Ne, das is normal – fetter Eiterbatzen.“
Anne: „...“ wird rot...
Doc: „Fieber hast du auch?“
Anne: „Ja...“ wird noch röter...

Naja... dann halt noch dies und das und jenes.. aber untersucht hat er mich nich. Nur nochmal kurz in die Ohren geschaut. That was it.
So viel mehr kann ich vom Sonntag auch nicht erzählen. Den lag ich sonst bei schööönstem Wetter eigentlich nur im Bett.
Nachher werde ich hier ein bisschen Ordnung machen und schon einmal ein bisschen ausmisten an Zeug, was ich nicht mit zurück nehmen werde.

Und ich muss es bald der Familie sagen... mit ein Paar Lügen untergemischt leider.

Marie: Lass sie das lesen! Mein offizieller Dank!!

Teresa invited me to come down to Henfield for one week and relax and enjoy the most loveliest family in the whole United Kingdom for a last time this year. (sad already...)
Thank you soooo much Teresa and Eti for everything. Kisses and Hugs xxx

Ja also nochmal für meine lieben älteren deutschen Freunde. *lach*


Ich wurde von Maries Gastmutter eingeladen, für eine Woche nach Henfield zu kommen, kurz bevor ich fahre. Also wird mich Teresa hier abholen und vermutlich auf diese Familie treffen, was für mich jetzt schon ein Grauen ist. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie hintergangen sich meine Familie dann fühlen wird... Aber naja... ich werde sie ja nicht unbedingt nochmal sehen...
Obwohls später sicher mal toll ist, für ein Wochenende herzufliegen.
Jedenfalls sieht der bisherige Fluchtplan so aus, dass Teresa mich hier so um den 12. oder 13. abholt und nach Henfield verschleppt. Ich werde der Familie hier erzählen, dass meine Verwandten mich unbedingt nochmal sehen wollen und Teresa sich bereit erklärt hat, mich zu fahren... oder so. Muss ich mir noch überlegen. Dann wird sich mein Önkelchen am 20. auf den Weg machen, um für kurze Zeit zum Inseläffchen zu werden. Er wird mich dann in Henfield abholen kommen. Und dann geht’s auch schon ins geliebte Deutschland zurück. Gott, werd ich heulen... So ein bisschen schlimm finde ichs jetzt schon, dass ich hier bald weg muss. Weil ich so vieles noch nicht gesehen habe. Man denkt die ganze Zeit immer – Woaaaaah- du hast noch sooooooo viel Zeit. Und dann? Auf einmal? Kommts ja eh noch anders, als de erst denkst ge? Und auf einmal biste schon wieder zu Hause und versuchst n Studienplatz zu ergattern. Muss ich mich ja von hier aus bewerben. Das wird die Familie sicher mitbekommen. Das Werde ich denen auch so erzählen. Und dass ich eben Eignungstests für Englisch machen muss und deswegen doch eher abreise. Aber ich freu mich eigentlich mehr, als das ich traurig bin. Was ich vermissen werde, sind Teresa und Eti... und Malachi. Mit den beiden größeren hatte ich gar keine Chance eine engere Bindung einzugehen und die wollen das auch selbst gar nicht so...

 

 

 

 

SOOOO MORGEN KOMMT MARIE!

Anne platzt zur Zeit vor Glück... Also gesund lässts sich im Frühling hier so gut aushalten. Die Sonne strahlt, das Leben ist perfekt.

UUUUND ich freu mich auf euch. Such schon ein AuPair für die Familie nach mir... halt nur für 1-2 Monate.. Das klappt auch noch und dann bin ich vollkommenen übergeschnappt.

Liebste (wieder gesunde) Grüße

22.4.10 16:39

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen