Watn Wochenende. =)

Welch bewundernswerte Alliteration, nich wahr? (Achtung: rhetorische Frage )

Also wie gesagt. War cool. Marie kam am Freitag an und es war wieder eine Heimlichaktion, weil ich nich wusste, wie ich es Pip sagen soll, dass Marie jetzt doch schon Freitag kommt. Die waren ja eh alle weg uebers Wochenende.
Ich hatte einfach keine Lust auf dieses merkwuerdige Verhalten, wenn ich etwas in Bezug auf "Freundin hier" sage.

Na, wie dem auch sei. Familie weg und Sommerklamotten raus. Es war sooo tolli.

In kurzen Hosen etc gings dann nach draussen und in die Laeden... Wenigstens hab ich jetzt ein Geburtstagsgeschenk fuer Arthur, welcher am 25. Mai seinen 6. feiert. Es handelt sich um ein Gladiatoren-Wissenspack. Also so eine Arena zum Aufklappen und ein Buch darueber wie die gelebt haben bla bla. War ganz sehr reduziert (von £17 auf £5) und da hab ich gedacht, das sei sicher gut. Mal schauen, ob er sih freut.
Freitag Abend waren Marie und ich allerdings zu muede und vollgefressen (was sonst...?), um unsere Popos ins Fabric zu bewegen. Also hiess es "good night" nach viel lachen, peinlich benehmen... das Uebliche eben.

Am naechsten Tag hab ichs im Bett nicht ausgehalten, TATEN RUFEN!
Also wurde dann, weil Marie die Motten auch am Po kitzelten, schoen draussen bei Sonne und frisch aufgehangener Waesche im kleinen Londoner Betongarten und Sirenenhintergrundmusik gefruehstueckt. Es war trotzdem fein (gab ja Nutella..). Dann gings wieder los und irgendwann, nach Skateboard-Unfall und anderen peinlichen Situationen, fanden wir uns mit einer Honigmelone und Riesenmordmesser im Hyde Park auf der Wiese wieder. Mit Sommerlauneboxen.
Also das is da ja wie im Schwimmbad ohne Becken. Alle liegen auf den Wiesen, spielen, braten, musizieren. Para (Jena) in Gross und fein.

Tjaja... aber da Maries Blase (zum tausendsten Mal an dem Tag) zum ueberquellen voll war, mussten wir uns dann auch schon bald wieder auf den Heimweg machen. Kaum am Bus angekommen, bemerken wir feierlichst, dass Maries Oyster-Card leer ist und sie nur einen £20-Schein hat. Da die Busfahrer kein Wechselgeld haben, wurde es kritisch. Also haben wir beide mit Haengen und Wuergen Kleingeld zusammengekratzt und sind GERADE SO auf £2 gekommen.
Die armen Mitfahrer... (Sorry everybody nochmal...).

Dann mit leerer Blase gings zu Annes Lieblingsitaliener. Hach es ist so nett da und preiswert.
Marie ist nicht satt geworden, was wirklich enttaeuschend war, da ich dort immer nur mit vollem Bauch rausgegangen bin. Aber das ist halt Marie.

Nach Buegelwaesche und weiteren Wrap-Nutella-Fressereien mit Activia (zum Nicht-Ganz-So-Fett Fuehlen) gings dann ans Rausputzen fuers Fabric.
Anne fast blind - sass dann in der U-Bahn. In Farringdon angekommen, haben wir sogleich ein spanisches und ein deutsches Aupair (mit meiner Jacke!) mit gleichem Ziel getroffen. Gemeinsam gings dann also zum Fabric. Kaum drinnen - schon hatten wir uns wieder verloren... Riesig, schummrig, Goa Goa, Bassreich, viele viele Maenner, teurer Alkohol (Anne war sauber!! Nur Wasser ), Beats, die dich weit weit weg befoerdern. Aber irgendwann holen einen schmerzende Fuesse ins Hier und Jetzt zurueck. Also hingen wir auf dem Sofa und versuchten zu schlafen, bis wir einsahen "im Bett schlaefts sich am besten" und beschlossen schliesslich Heim zu fahren. Tippl tippl AU AU.... es waren unmenschliche Schmerzen. Marie lief in meiner Strumpfhose, Schuhe in der Hand... Anne biss einfach nur Zaehne zusammen.

Heute war dann ein Gammel-und-Zuhause Tag. Auch fein.
Abends hab ich mich noch mit Eileenchen und Mama W. getroffen und wurde ins Be@1 eingeladen. Schoeeeen....
Jetzt bin ich muede, schreibe Blog und lebe mit gemischten Gefuehlen.
Dauernd schwirrt mir duch den Kopf "noch 7 Wochen in dieser Familie". Es ist sooo merkwuerdig. Ich weiss auch nicht. Das kann niemand, der es nicht selbst erlebt hat, nachvollziehen. Ein Teil haengt hier. Es ist komisch, London endgueltig zu verlassen. Was sind schon 7 Wochen...
Naja. Ich suche immer noch ein Nachfolge-aupair fuer den 14. Juni.

Wenn ihr jemanden kennt, der Lust haette - bitte lasst es mich wissen!

Ich werd jetzt mal schlafen gehen.

Bis bald. Ich denke viel an euch.

Eure Gefuehlsgranate live aus London

26.4.10 00:05

Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lana (26.4.10 00:59)
Hallo
Wie lange bist du denn schon in London und um was für einen Zeitraum handelt es sich bei dem Nachfolge - aupair?


Lana (26.4.10 00:59)
Hallo
Wie lange bist du denn schon in London und um was für einen Zeitraum handelt es sich bei dem Nachfolge - aupair?

e-mail vergessen


Sorciere (Die Mama vom Februar (30.4.10 12:10)
Hallo,
da habt Ihr eure Zeit in der Ferne bald geschafft! Toll!
Wie sich doch der Stimmungsverlauf gleicht! Und auch Eure Betrachtungen über das Leben in der jeweils fremden, eigenen Familie.
Aber warum traut Ihr Euch eigentlich nicht, direkt anzusprechen, wo der Schuh drückt? Das gibt ein bissel Unmut, auf Dauer fühlt man sich aber besser. Stellt Euch vor, Ihr wärt die Mutti. Also mir wäre es lieber, es sagt mir einer direkt, dass ich durchgeknallt bin ;-)
Genießt die letzten Tage! Und denkt dran: Jeder Abschied ist auch ein neuer Anfang.
Ihr habt soviel gelernt in dem Jahr, seid so erwachsen geworden, dass uns zu Hause hockenden Müttern ganz schwindlig wird.
Viel Erfolg beim Bewerben!
Liebe Grüße


Tine (3.5.10 10:04)
Hi

Jetzt hast dus ja bald geschafft! Nur nicht den Kopf hängen lassen. Deinen Plan versteh ich noch nicht 100%-ig aber klingt als könnte das funktionieren. Du solltest die Familie aber nicht anlügen :/ das ist nie gut! Lieber ehrlich sagen dass du heim willst! Ich mein die werden schon verstehen müssen dass 1 Jahr echt sau lange is

Viel Erfolg auf jeden Fall für den Plan! Und auch für die Studiums-Bewerbungen! =)

Ganz viele liebe Grüße aus dem kleinen Kaff im wunderschönen Oberfranken ;P

hdgdl :X


Tine (7.5.10 08:06)
Schau mal einer an da hats den Kommentar doch noch gepostet Ich bin begeistert :D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen